Porridge mit Pflaumenkompott

Wärmendes Frühstück mit Zimt und Ingwer

Zutaten für 1 Portion

Für das Porridge


1 TL Fett (ich hab Kokosöl verwendet)

1/2 TL Ingwer gemahlen

4 EL Haferflocken

2 EL Leinsamen geschrotet

150 ml Milch (ich hab Hafermilch verwendet)


Für das Pflaumenkompott

1 TL Fett (ich hab Kokosöl verwendet)

1 TL Zimt

3-4 Pflaumen

1 EL Süßungsmittel (z.B. Agavendicksaft/Sirup) Wasser








Zubereitung ca. 12 min

Die Pflaumen in grobe Stücke schneiden und in einem kleinen Topf das Kokosfett erhitzen. Sobald es geschmolzen ist, den Zimt hinzugeben und warten bis es herrlich duftet. Dann die Pflaumen dazugeben und mit dem Süßungsmittel vermischen. Nun mit Wasser aufgießen bis sie knapp bedeckt sind und alles bei geringer Hitze köcheln lassen.


So lange die Pflaumen zum Kompott einkochen, kannst du das Porridge zubereiten.

In einer kleinen Pfanne oder einem Topf das Fett erhitzen bis es anfängt zu schmelzen. Dann den gemahlenen Ingwer dazu geben. Sobald es nach Ingwer duftet die Haferflocken und den Leinsamen mit dazu geben, mit der Milch aufgießen und kurz aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und alles quellen lassen. Ggf. Flüssigkeit nachgießen, damit das Porridge schön cremig wird.

In der Zwischenzeit sollten auch unsere Pflaumen schön eingekocht sein. Mit einer Gabel die Pflaumen etwas zerdrücken, damit ein leckeres Kompott entsteht. Je nach Geschmack kannst du mehr oder weniger Obststücke drin lassen. Übrigens kannst du das Kompott auch mit jedem anderen Obst wie z.B. Birnen, Rhababar oder Äpfeln zubereiten.

Jetzt eine schöne Schale nehmen, das Porridge einfüllen und das Pflaumenkompott darauf geben.

Das Frühstück nach Lust und Laune z.B. mit Pistazien toppen.

Du kannst auch eine größere Menge Kompott machen und es in einem sterilen Glas im Kühschrank aufbewahren. Es schmeckt auch richtig lecker zu Joghurt oder Pancakes!


Viel Spaß beim Nachkochen!



© 2019 by Marina Schröter

  • Facebook
  • Instagram